Cover von Sie nennen mich Smiley wird in neuem Tab geöffnet

Sie nennen mich Smiley

mein Leben war voller Gewalt. Doch ich gab die Hoffnung nie auf
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Zanele (Verfasser)
Verfasserangabe: Zanele. Mit Bruni Prasske
Jahr: 2012
Verlag: Köln, Bastei Lübbe
Mediengruppe: Belletristik
Link zu einem externen Medieninhalt - wird in neuem Tab geöffnet
nicht verfügbar

Exemplare

StandorteStatusVorbestellungenFristSignaturfarbeInteressenkreis
Standorte: R 11 Erfahrungen Zane / Erfahrungen Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 23.04.2024 Signaturfarbe:
 
Interessenkreis:

Inhalt

Ich hatte gelernt, dass Unbeschwertheit die beste Therapiemethode von allen war. Aber es war nicht einfach, sich Zufriedenheit und Fröhlichkeit anzueignen. Mir half es zu singen. Und so sang ich oft und laut. Mein Lachen war herzlich, und
ich spürte jedes Mal, wie gut es mir tat. Mein eigenes Lachen konnte mich trösten. Ich lachte gegen mein Monster an, gegen mein Grübeln und gegen meine Ängste. Smiley nannten mich meine Mitschüler und die anderen Kinder in St. Phil s.
Sicher wäre es niemals jemanden, der es nicht besser wusste, in den Sinn gekommen, dass ausgerechnet ich einen positiven HIV-Status hatte.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Zanele (Verfasser)
Verfasserangabe: Zanele. Mit Bruni Prasske
Jahr: 2012
Verlag: Köln, Bastei Lübbe
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik R 11 Erfahrungen
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 9783404606849
2. ISBN: 3404606841
Beschreibung: 250 S.
Schlagwörter: Aids, Erfahrung, Erfahrungen, Erlebnisbericht, HIV-Infektion, Kinderheilkunde, Kinderkrankheit, Mädchen <11-17 Jahre>, Schicksal, Schicksale, Südafrika, Südafrika <Kontinent>
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Prasske, Bruni (Mitwirkender)
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Belletristik